>> Impressum

Dr. phil. Matthias Stiehler

Theologe
Erziehungswissenschaftler
Psychologischer Berater
Autor


LinkWikipedia


1961 in Leipzig geboren
verheiratet, zwei Töchter und ein Sohn

1977 bis 1980 Lehre zum Maschinenbauschlosser (mit Abitur)
im VEB Schwermaschinenbau S.M. Kirow Leipzig (LinkKirow Leipzig)

1983 bis 1989 Studium der Theologie am Theologischen Seminar Leipzig (LinkTheologisches Seminar Leipzig)

1991 - 1993 Pfarrer in Höckendorf (bei Dresden)

seit 1993 Psychologischer Berater in der AIDS-Beratung des Gesundheitsamtes Dresden, seit 2003 "Beratungsstelle für AIDS und sexuell übertragbare Infektionen" (Linkwww.dresden.de/aids)

1996 - 2013 Lehraufträge an den erziehungswissenschaftlichen Fakultäten der Technischen Universität Dresden, der Universität Leipzig, an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (FH) und an der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn (Schwerpunkte: Gesundheit, Gesundheitsförderung, Soziale Arbeit im Gesundheitswesen, Männergesundheit, Methoden der Sexualpädagogik, Soziologie abweichenden Verhaltens)

1999 Promotion an der Fakultät Erziehungswissenschaften der TU Dresden zum "Dr. phil". Titel der Dissertation: "Gesundheitsförderung im Gefängnis. Eine strukturreflexive Analyse am Beispiel der AIDS-Prävention im sächsischen Justizvollzug"

2001 gemeinsam mit Wissenschaftlern, Therapeuten, Beratern und Mitarbeitern sozialer Projekte: Gründung des Dresdner Institut für Erwachsenenbildung und Gesundheitswissenschaft e.V. - Vorsitzender (LinkDIEG)

2001 gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Hurrelmann und Prof. Dr. Theodor Klotz Gründung einer interdisziplinären Initiative für einen deutschen Männergesundheitsbericht (LinkMGB)

seit 2002 Mitglied im Choriner Institut für Tiefenpsychologie und psychosoziale Prävention (Link CIT)

2003 - 2010 Mitarbeit in der Schriftleitung der Zeitschrift "Blickpunkt Der Mann. Wissenschaftliches Journal zur Männergesundheit" (Linkwww.kup.at)

von 2003 bis 2007 Mitarbeit in der Sektion "Männliche Identität in Psychotherapie und Gesellschaft" der Deutschen Gesellschaft für analytische Psychotherapie und Tiefenpsychologie e.V.

2005 - 2015 Vorstandsmitglied der "Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit e.V." (Link DGMG), Ressort "Politik und Soziales"

2006 Gründungsmitglied des bundesweiten Netzwerk für Jungen- und Männergesundheit (Link Netzwerk Jungen- und Männergesundheit)

2006 Abschluss in Psychodynamischer Beratung (DGAPT)

seit 2007 Mitarbeit in der Sektion sexuelle Gesundheit der Deutschen STI-Gesellschaft (Link DSTIG)

seit 2009 Leiter der Beratungsstelle für AIDS und sexuell übertragbare Infektionen im Gesundheitsamt Dresden

2010 Mitherausgeber des "Ersten Deutschen Männergesundheitsberichts"
(Link www.erster-maennergesundheitsbericht.de)

2010 Gründungsmitglied des Bundesforum Männer als Vertreter der DGMG
(Link www.bundesforum-maenner.de)

seit 2011 Mitglied im Gleichstellungsbeirat der sächsischen Landesregierung

2011 - 2015 Mitglied des Beirats "Theologie und Gesellschaft" der Männerarbeit der Evangelischen Kirche in Deutschland

2013 Mitherausgeber des "Männergesundheitsberichts 2013. Im Fokus: Psychische Gesundheit" (Link www.zweiter-maennergesundheitsbericht.de)

seit 2013 Vorstandsmitglied der Hans-Joachim Maaz - Stiftung Beziehungskultur (Link Hans-Joachim Maaz - Stiftung)

seit 2015 Mitglied im Beirat der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit e.V. (Link DGMG)

seit 2016 Vorstand Wissenschaft der Stiftung Männergesundheit (Link Stiftung Männergesundheit)

© 2006 Dr. Stiehler & mirakulum